Hanf rettet die Welt!

Hanf ist “Cannabis”. Und Cannabis ist eine wie Unkraut in der freien Natur wachsende, gesetzlich verbotene Nutz- und Heilpflanze mit dem “stärkstem CO2 Hunger”.

Das Erdklima kann die Hanfpflanze aber nur dann verändern und unzählige Leben retten, wenn der Mensch die Pflanze großflächig anbaut. In kürzester Zeit kann der Ersatz von Mineralöl durch Hanf weltweit den Klimawandel stoppen und rückgängig machen; auch das Ozonloch wird sich durch diese Umstellung auf Hanf schließen, weil mit Hanf ganz natürlich Kohlendioxid gebunden und nicht freigesetzt wird. Hanfbeton bindet in der Umwelt befindliches Kohlendioxid und wird als Baustoff dadurch stabiler mit der Zeit. Die Sonnenenergie wird vom Hanf, dem Weltmeister in Photosynthese und Biomasseproduktion, besser zum Wachstum genutzt als von jeder anderen Pflanze. Im Jahr sind bis zu vier Fruchtfolgen (Ernten) möglich, wobei die Pflanze restlos (zu 100% als Nahrung, Medizin, Kleidung, Baustoff etc.) verwendet werden kann. Der Hanf besitzt die attraktiven Eigenschaften des Mineralöls, ist aber der am schnellsten nachwachsende Rohstoff, für den die Erde weder gerodet noch ausgebeutet und vergiftet werden muss.
Die Hanfblüten enthalten je nach Sorte und der späteren Verarbeitung wertvolle Öle, die starke Heilmittel sind – u.a. wirklich von Krebs heilen, Schmerzen und Angst nehmen, Appetit und Lebenslust geben, und mit denen in der Medizin alle Volks-/und Zivilisationskrankheiten verhindert, gelindert oder/und geheilt werden können. Hanfsamen sind die sehr nahrhaften Nüsse (Saaten) der weiblichen Hanfpflanze, die alle essentiellen Lebensstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Fette, Proteine und Ballaststoffe im für den Menschen perfekten (isotonischen) Verhältnis enthalten. Die faserige Hanfrinde ist ein sehr stabiler, textiler Grundstoff mit denen natürlich glänzende Kleidung mit überragenden Trageeingenschaften hergestellt werden kann. Das natürlichste und beste Tragegefühl für die menschliche Haut vermittelt physikalisch die Hanffaser und zudem ist Hanfkleidung typisch z.B. abriebfest, atmungsaktiv, schmutzabweisend, auch bei hoher Feuchte noch Kälte oder Wärme dämmend, haltbar …). Oder warm zu halten, auch wenn der Stoff regen- oder schweißnass ist. Die Hanfschäben sind das Hanfholz ohne Rinde, ist der wohl sensationellste Baustoff, aus dem Niedrigenergie- und Ökohäuser gebaut werden müssen, da der aus Hanfschäben und Leim gemachte Hanfbeton mit der Zeit durch Anbindung von Kohlendioxid gegen Umwelteinflüsse widerstandsfähiger wird. Der Einsatz dieses Baustoffs allein würde vollständig Kunsstoff aus Mineralöl ersetzen können. Da Hanf aber auch überall, also vor Ort an der Baustelle wächst, entfällt die Trennung von Verursacher und Schadennehmer. Gemeint ist die Ungeheuerlichkeit, dass wir im Westen bis heute unser Geld für “Spielzeug” aus Billigproduktionsländern (mit Kinderrbeit etc.) ausgeben “für unsere Kinder”, jedoch dabei alles falsch machen, was unsere Kinder uns eines Tages übel nehmen müssen. 

Jede Generation, die von Umweltschutz sprach, tat nichts oder wenn sie einmal etwas gut tat, dann machte sie es im nächsten Schritt dafür viel schlimmer als zuvor! Ursache dieser falschen Orientierung ist das (betriebswirtschaftliche) “Wirtschaften” bzw. der Glaube an das menschliche Recht auf Wachstum. Ich glaube an Wachstum, auch wenn wir im Alter etwas an Körpergröße abnehmen. Aber was nützt der vollste, dickste Bauch, wenn er zu schwer wird, um sich mit ihm durch Raum und Zeit zu bewegen. 
Im Grunde sind wir innerlich am Wachsen. Wenn wir “körperlich ausgewachsen” und “groß” sind, haben wir entweder ein glückliches Herz und fühlen uns großartig oder sind deprimiert und fühlen uns traurig und klein. Ist bis dahin die Bedeutung von Wachstum zu erkennen? Ebenso ist die Liebe für unsere Mitmenschen und die übrige Welt – klein und kurz oder erfüllend und mächtig. Je nach individuellem Glücksempfinden. Ein Menschenleben ist ein seelischer Lebensweg, idealerweise ein reifes, liebeerfülltes Herz, welches noch den schlimmsten Dummheiten der Menschen mit einem Lächeln begegnet – nicht aus Gleichgültigkeit, sondern einer Ruhe und Gewissheit, dass die Seele vom Vater-Mutter-Geist berührt wird. Nicht ein Mensch auf Erden, hat eine andere Aufgabe als mit seinem Bewusstsein wieder aufzusteigen zum Bewusstsein des Lebensschöpfers, des Geistes, der an seine auf die Erde gefallenen Kinder denkt und dessen Einstrahlung alle Liebe und Leben für alles Leben ist.

Schon der Erfinder des am Fließband industriell produzierten Automobiles, Henry Ford, stellte ein Automobil ganz aus Hanfplastik her, welches mit Hanfethanol (Treibstoff) fuhr. Der Selfmademan und Erfinder Ford beindruckte die Weltöffentlichkeit damit, dass er auf seinen schicken PKW mit einem großen Stahlhammer einschlug, ohne dass die Karosserie sichtbar beschädigt wurde.  1941 rosteten Ford’s Autos nicht, widerstanden Stahl und waren beim einem Zusammenstoß ungefährlicher für Mensch und Tier (heute: Stahlblech, früher: Plastik). Übrigens baute Henry Ford wie die amerikanischen Präsidenten jener Zeit den benötigten Hanf auf seinen eigenen Feldern an. Wächst wie Unkraut.

Zu-Frieden ist ein für jeden Menschen wohltuender Zustand, der auch in einem einfachen und bescheidenden Leben immer wieder eintreten kann. 
Aus eigener Erfahrung kann ich nur jedem raten, der an ein bißchen Hanf kommt: Wenn Du (gern mit anderen zusammen) eine teure Idee hast, dann rauche erst einmal einen Joint. Kein Bier alleine trinken! Und auf keinen Fall auch wenn die Idee noch nicht vergessen ist, ohne einen weiteren Joint die Idee ausreifen lassen. Rauche am besten solange, bis die Idee immer noch großartig, aber undurchführbar erscheint. Dann ist die Welt eventuell noch einmal davon gekommen, und wir haben die Hanfproduktion dadurch angekurbelt!  Na, zufieden? Bedenke, mein Bruder, meine Schwester, glücklich sollst Du sein, Du weist aber nicht wie. Liebe … glaube mit mir an die Erlösung (Christus heißt der Erlöser). Jesus heißt “Der einzig richtige Lebensweg – das Evangelium”. Buddistisch gesagt, Der Weg ist das Ziel! Nicht Deine Ziele, die ja eigentlich nicht Deine Herzenswünsche sind, haben eine Bedeutung, sondern nur, was Du auch ohne eine Belohnung (Einkommen), aus freien Stücken, quasi ehrenamtlich, gerne machen würdest, das wird erst Dein Herz und dann Deine Mitmenschen erfreuen. Du bist Geisteskind vom Geistesvater. In den Himmel als Kind geboren, vom Lichtengel verführt und entführt. Auf die Erde gefallen, um zu büßen für die eigene und die Sünde anderer. Auftrag angenommen. Aber wie tue ich Gutes und verhindere Schlechtes?

Die Schöpfung, Du bist ein Teil, spricht unaufhörlich, ob als Ahnung, Gefühl, Ereignis, Schicksalsschlag.  Meditation ist die bewusste (seelisch-geistige) Hinwendung zum Schöpfer, Priester, Gott und Vater in Dir durch unser Ausstrecken nach unserer inneren Wahrheit, die die Verbindung zwischen unserem inneren Kind und unserem Heiligen Vater herstellt. Ein Neugeborenes hat manchmal keinen eigenen Atem, wozu es angestoßen wird, um dann viele Jahrzehnte weiterzuatmen. Mit unserem inneren Gefühl, was eigentlich unser Glaube ist, verhält es sich genauso. Manchmal müssen wir nur auf die richtige Weise angestoßen werden, und dann fühlen wir den Schöpfergeist wieder. Doch findet sich der Lebensgeist (Schöpfer) aller Liebe im Gefühl, in der Seele,  unserer Mitmenschen, und der gesamte Himmel ist auf Erden Zeuge für unsere Taten.