Liebe Mutter,

jedenfalls ist mein Kühlschrank voll wie stets mein Magen. Das verdanke ich Dir. Besonderes Schmerzmittel, Muttermilch zirkuliert durch meine Blutbahn.
Mhh, gerade esse ich Brownies, saftig und lecker – mit Dinkelvollkornmehl extra gegen meine Allüren gemacht …
Mit der Ordnung ist das so eine Sache. Zwar gehören z.B. meine Kleider in den Schrank. Aber ich nicht ins Bett am Tage. Beides sollte stimmen. Oder was habe ich überhaupt mit jenem Übel zu tun? Keine Ahnung. Oder borderline ich gerade?
Jedenfalls glaube ich ja, wenn ich diese üble Angewohnheit zu Rauchen aufgebe, bald wieder ein richtiger Teufel zu sein – quasi heiratsfähig, ganz und gar kein Hartz-IV. Mein wahres Leben ist der Zustand meines Herzens. Ich bin immer so schön am Seelenboden gerührt durch’s Rauchen. Stinkt aber. Was nicht? Wat mutt, dat mutt! Also, zünde ich mir eine an. Und mein Freund, der macht’s wie ich, oder ich äffe ihm nach. Adam ist schuld, der hat angefangen (oder Eva?)!
Doch gibt es – immer wieder ein Phänomen – der Musterschüler nennt sich Kübelböck, dem zunächst erfolgreichen, sympathischen Künstler im Showgeschäft mit Ambitionen, der trotz seines Erfolges enttäuscht sein Leben im Nordmeer beendet. Er hat die Nation unterhalten und wurde geliebt und geherzt, um selbst (weiter) bestürzende Erfahrungen zu machen und offensichtlich einen Martyrertod zu sterben. Sherlock Holmes notierte am Todestag: „Ein Sozialpädagoge lächelt unsere Kinder wie Greise lieb & freundlich an und Monate später schwimmt sein Körper kopfunter im Eismeer.“
Kann es sein, dass die Alten Zuschauer grimmig den Wahnsinn der Jungen betrachten, und dieser Junge all die üblen, ungerechten Gedanken wie ein Joch auf seiner Seele spürte und statt den Wahnsinn zu umarmen, selbst eine Zeile in das Leben unsere Gesellschaft geschrieben hat? „Ihr seit wie das kalte Wasser, dass mich nun tötete!“ Eine ehrliche, aber keine gefällige Zeile für die Hitparade.
Es ist nicht leicht, Liebe und die digitale Medienwelt miteinander zu vereinbaren und zu vereinen, da beide sich gegnerisch (= neidisch) gegenüberstehen exakt wie die drei gelehrigen Affen, die uns jeweils zeigen, wir sehen, hören und sprechen nicht sehr schön miteinander, weshalb sie uns symbolisch bitten, es zu lassen. Des Affen tiefere Bedeutung ist die haarige, tierische Form, die ein Himmelsbewohner einfach lieb haben muss.

Mensch spricht Gott, Maschine spricht Mensch. Auffällig in dieser Beziehung ist, dass Gott ewig ideal ist, der Mensch ewig trottelig. Aber nur in einer perfekten Welt spricht Mensch – das Kind – Gottes – des Heiligen Vater-Mutter-Geistes – ewige Wahrheit. Wenn diese schöne, perfekte Welt existiert, dann im Schöpfergeist, in Natur aus Seiner Natur, die als Krone Liebe ist. Gilt nicht, kaufe heute und wisse, dass morgen erst das Update kommt, dass das Versprochene – hoffen auf Frieden -bringen soll?

Ein Riese und Cyclop sagt mir oft, „Schau einmal wieder aus Dir heraus, schau doch einmal, was Du da anders machst, wo Du bist, wie es Dir von da ganz oben aus betrachtet geht.“
Mit königlicher Geduld sagt mir diese freundliche Person immer wieder, dass alles gut wird. Und ich ahne es nur, fühle mich aber gut aufgehoben und geliebt. Happy Joss.
Liebe Grüße + Bussis
– Dein Sohn –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.