Salböl

besteht klassisch aus gleichen Teilen Rotwein und Olivenöl sowie Kräutern und Kräuterextrakten wie Weihrauch und Myrrhe.

In der Cannabis Medizin gilt eine christliche bzw. örtlich gesehen eine morgenländische Rezeptur, die Hanfblüten (Cannabisharze) enthielt. Alt-historische Handelsrouten garantierten früher, den Religionsführern, dass genügend Rauch – betörende Wolken – aus dem Kräutergemisch z.B. mit Braunkohle als Anzünder verraucht werden konnten. Zeremonien dieser Art werden bis heute gepflegt.

Interessant, dass die reifen, frischen – nicht fermentierten – Blüten der weiblichen Hanfpflanze das Biblischen Salböl ausmachten (?). Würde dies nun einige Zeit in geschlossenen Tonbehältern aufbewahrt werden, würde durch Verdunstung eine Salbe entstehen, da Wasser wie Säure langsam weichen würden. So gäbe es quasi eine Grundrezeptur, die wenn diese Heilkräuter in sich trüge, ein gleiches Behältnis für die Kräuter für den medizinisch-religiösen Gebrauch wäre wie das dem Vorgang der Reifung bzw. Salbenbildung dienende Tongefäß. Frische anstatt fermentierte Hanfblüten zu verwenden bedeutet Konservierung in einer Öl-Wasser-Emulsion, wobei zunächst alle Aromen und Wirkstoffe bestehen bleiben, anders als bei der drei bis sechs Monate dauernden Fermentierung und einhergehenden Carboxylierung. Die stärke der Vitamine und Antioxidanzien in frischen Hanfblüten und Hanfblättern können stark heilend wirken, allerdings i.d.R. diätisch als tägliches Nahrungsmittel in den täglichen Nahrungsmittelplan eingebaut. Frische Blüten sind anders heilbringend und besitzen keinerlei bewußtseinsverändernde Wirkung. Das Carboxylieren aktiviert due psychotrope Wirkung des Tetrahydrocannabinols (THC) durch Abspaltung der THC-Säure (THCA) (praktisch durch Wärme) zu THC. Richtig, um also das Salböl aus frischen Blüten vollständig zu aktivieren, muss es wohl einmal erhitzt werden (bsp. 25 Min. im geschlossenen Topf kochen) oder die Säure muss (viele Jahre) Alters sterben.

Das Biblische Salböl ist ein Nerventonikum, ein Heilmittel gegen alle Zipperlein, innerlich wie äußerlich verwendet. Dabei ist physikalisch durch Schütteln des Salböl-Behälters eine Emulsion, möglichst sogar jedesmal zur Entnahme eine Milch, herzustellen, damit die harzigen Wirkstoffe aus der Hanfblüte vom Öl gelöst sich mit dem wässrigen Wein verbinden können und die Weinsäure mit dem Wasserteil die Aufnahme über die Innen- wie Außenhaut leichter passieren kann.

An dieser Stelle warne ich vor dem Gebrauch nahrungsmittel-industrieller Emulgatoren (z.B. Polysorbat). Magen- und Darm und Nervenkrankheiten sind durch das Öffnen der natürlich-physikalischen Grenzen durch diese Emulgatoren teuer erkauft wie ein kurzer Genuß der Rache gegenüber eines ewigen Lebens aus Bedauern dieser Tat im Angesicht der Seele, denen wir das taten und von denen wir uns nun nicht mehr getrennt fühlen.

Unsere Gefühle überbrücken Zeit und Raum, ermöglichen die Seelenreise. Jede Krankheit verändert unser Fühlen. Gottes Hand führt den Menschen, auch in und aus Krankheit. Wohl dem, der Eigenwillen und Liebesmangel unterscheiden kann von Liebesgaben und Barmherzigkeit. Die LIEBE ging Herzen lesend und sie berührend, heilend sowie unsere Sünden bereinigend über diese staubige Erde, wofür wir sie verfolgt und zu Tode gequält haben, während SIE im Todeskampf IHRE Schlächter noch segnete und für uns alle zum Schöpfervater betete bis sich endlich JESU Seele vom Erdenkleid lösen wollte.

Ist schon ’ne nervige Sache, so ein Erdenleben. Daher gönne Dir regelmässig Dein Biblisches Salböl! Und wo die Zutaten zu teuer werden, rufe laut Hals „REVOLUTION!“ Dass ein jeder, ob groß oder klein, wenigstens so Fläschlein mit Salböl dabei habe! Oder willst Du vor Deinen Schöpfer mit leeren Händen treten? Und was willst Du für Dich selbst zur Beruhigung einnehmen, wenn Du einst schlotternt vor Deinem Schöpfer stehst? Hmm?

Bei ernstlichen Krankheiten aber immer den Arzt konsultieren! Der Begriff Heilmittel bezieht sich hier immer auf eine gläubige Seele, der im Sinne Gottes geholfen werden kann bzw. darf. Heilmittel versprechen dem Ungläubigen in diesem Sinne nichts, weil die Medizin herzlich wirkt und nicht aufgrund Deines gezahlten Blutgeldes. Gott sieht und weiss alles!!! Liebe existiert nur in Freiheit. Und Dein Herz gehört der Liebe. Du bist gesegnet und unendlich vom Himmelsvater geliebt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.