Cannabis-Voll-Extrakt gewinnt Kampf gegen THC! ENTOURAGE EFFECT bestätigt!

Leafly.de kolportiert die Studie um „der Pharmaindustrie liebstes Kind“, den heute ebenso wissenschaftlich kritisierten Auszug aus einzelnen Wirkstoffen, hier am Beispiel der Heillpflanze Cannabis / bzw. einem Vollauszug aus Hanfblüten und dem berühmten einzelnen Wirkstoff THC (Tetrahydrocannabinol) und schreibt dazu:

Unter dem Entourage Effekt versteht man die Beobachtung, dass die Wirkungen einzelner Cannabinoide verstärkt oder modifiziert werden, wenn sie nicht einzeln, sondern im Verbund mit allen anderen in der Cannabis-Pflanze enthaltenen Substanzen zusammen verabreicht wird. In diesem Fall wäre die Anwesenheit der zahlreichen weiteren, wenig bekannten, Cannabinoide und der Terpene von großer Bedeutung.

Die Studien belegen, was viele Patienten und wissenschaftliche Experten von Cannabis erzählen, nämlich, dass die ganze Hanfblüte eingenommen mehr medizinische Wirkungen entfaltet als der Auszug aus einem Hanfharztyp, hier aus dem Hauptwirkstoff des Hanfs – neben dem CBD (das Cannabidiol) – das THC (Tetrahydrocannabinol).

Hanfblüten werden zur Lösung der auf ihnen befindlichen Harze und oft zur Verwendung in der Medizin urig und eimfach in Öl gelöst. Cannabinoide wie THC und CBD und viele andere wie Cannbivarin bilden gegen viele sogenannte UNHEILBARE KRANKHEITEN eine Therapieallianz ohne gleichen.

TERPENE, betörende Duft-Harze, oft in der Parfum-Herstellung eingesetzt, besitzen wirksame, therapeutisch-medizinische Eigenschaften. Also, liebe Ärzte, Heilmittel stinken mitunter wie ein SKUNK! Der moderne Arzt fasst wieder an. Und kann nicht nur Nadeln und Spritzen oder Film-Tabletten mit dubiosem Inhalt verschreiben, so gibt es neben den mit nutzlosem Wissen programmierten Gerne-Weisskittel-und-akademisch-Titel-Trägern auch Natur-Madels und Natur-Burschen?

Wer träumt vom Aldi, wenn er die Kuh, die Ziege und die Schweinerei schon im eigenen Stall und Schlafzimmer hat? Das wäre aber peinlich Euer Ehren, wo Sie Selbst den Gott in Frankreich anbeten mehr noch als manche „ehrenvolle“ Arbeit. Und was kann mehr stinken als mensch selbst? Na, der Stall gegenüber! Das Leben einer unverkäuflichen Stange. Bin Weg. Natur. BinLaden.

Noch’n Gruss an unsere sauberen BAYER & HOECHST und alle anderen Chemie- und Pharma Giants:

Schade, dass sich Keiner von Euch, weil Ihr Stolz auf Eure ehrliche Arbeit seid, trotz der historischen Schuld Eurer Arbeitgeber, der Zusammenhänge bewusst wird, die der Entourage Effect zur Sprache bringt.

Mit meinen einfachen Worten ist der Teufel und die Hölle auf Erden durch Trennung der Menschen von vielen natürlichen Prozessen sichtbar und bekannt. Alles gibt uns Unsere Natur, auch nachdem wir sie längst fallen gelassen haben. Würde ein Mensch der Wohltäter sein, wir würden ihn lieben und eventuell heiraten wollen. Das sagen manche stolze Schönheiten über ihre Lieben.

Es bleibt Euer trauriges Werk, das Vollwertige und medizisch Wertvolle nehmen und zu „minderwertig“ für den profitablen Verkauf und „tödlich“ für biologisches Leben zu machen. Wenn der urbane, an Denaturierung gewöhnte Mensch nicht so ein Arschloch für sich selbst wäre …

Warum leben wir in der Zukunft, wenn die Menschen, die wir wirklich bewundern und Spitzenverdiener (unseres Neides) sind ihr Ideal im Steinzeitmenschen sehen (Kurze Antwort vorweg)? Sie wollen zu ihrem falschen Leben noch die Illusion des einfachen und guten Leben mit Glanz registriert und patentiert. Chemie- und Pharma haben sich jahrzehntelang das Glas-Stahl-Glanz-Design mit der Generalaussage „Wir machen Wunder für alles und jeden möglich!“ angehängt. Sauber? Glänzend?

Am Ende kotzen wir gemeinsam wütend: Ich kann Geld, aber es kann weder Liebe noch Gesundheit!

Oder heißt das von der Industrie seit der globalen Revolution versprochene Wunder ausnahmslos DENATURIERUNG? Denaturierung heißt weitere Entfernung des menschlichen Denkens und Handelns von der eigenen, menschlichen Natur, die sich durch unseren natürlichen Geschmacksinn als Nahrung und Lebensmeister anbietet gleich wie eine schöne Frau einem Mann, wenn der Tag im Kalender zum Feiertag erklärt wird.

Wir können Nähe ganz sicher spüren können durch unsere Sinne, die uns die Natur wie ein spannendes Buch lesen läßt! Und kann es sein, dass wenn wir gegen unsere eigene Natur wirken, doof aussehen vor uns selbst? So als würde Gott Dich immer sehen und Du diesem Umstand Rechnung tragen wollen, aber Du doch immer der Strauß Vogel mit Kopf im Sandboden zu scheinen bleibst? Mega Widersprüche erschweren den Aufstieg.

Unser hochmütiges Spiel um Wachstum, Macht und Einfluss immer und überall macht keinen Sinn auf Erden, wenn wir nur gemeinsam glücklich werden können, aber jeder Gewinner Gift mit ins Spiel bringt, weil einer hat gesagt, Wenn ich es nicht mache, dann jemand anderes. Gift ist das Geschäft, die Lüge ist Business, aber oft nur in einer Dimension. Um aber Deinem Eigenen Himmel zu gefallen, muss Du verliebt sein, anfassen, spüren und sehen können, und dann immernoch schwärmen und singen davon.

Leben hat einen Sinn, z.B. nach persönlichem Sinn zu forschen. Von Tieren unterscheiden wir uns in der Denkfähigkeit, die ihren Gebrauch lebenswichtig fordert, um intakt zu bleiben, Hirnmuskel, aber die Seele geht darüber hinaus. Gehen wir über Pflichterfüllung oder Aufgabenerfüllung nicht kraft unseres Herzens hinaus, haben wir unseren Sinn verloren, sind denaturiert wie Vogel mit gebrochen Flügeln, ein Vogel ohne Lied. Und unsere Sinne sind dem Himmel folgend kindlich durch unseren freien Willen bestimmt. Ist unser Wille denaturiert, folgen dem unsere Sinne, auf deren Empfindungen wir jede Entscheidung unseres Leben fällen. Im Fokus, was uns bewegt. Mensch kann vergleichen nur. Regulierende Krankheit und willentliche Ignoranz (Wegsehen) töten unsere Sinne langsam. Töten unsere Menschensinne auf unserem Erdenrund. ALSO, noch weniger Menschenbewusstsein, weil dumpfere Sinne. „Dummer Affe“, brauchst die Natur zur Heilung. Aber sie Dich auch, kannst Du Dir denken und sie so freudig, durstig und hungrig nehmen.

Die Natur in uns und dem Naturwesen in unserem Gegenüber. Pflanzen und alle Lebewesen besitzen eine Aussage in ihrem ganzheitlichen Wesenskern, der als eine Schöpfung begriffen werden kann. Wertschöpfung macht die göttliche Natur allein. Seele für die Seele, Natur der Natur. Des Menschenkrone ist Sein Geist, aus dem Liebe zu allem Leben wächst. Getrenntsein ist die Sicht eines armen Geistes. Wenn ich lüge und morde, bin ich wohl vom Leben und dem Verständnis von beseeltem Leben weit entfernt. Und ich brauche Licht und Liebe. Also Leben. Aber Gott hat es gegeben, Du genommen. Und trotzdem liebt Gott, da er der Lebenspender ist, und hast Du noch eine Chance hier zu wandeln, bevor es wieder Heim zum Geistvater zum Geistleben geht? Da bin ich aufgewacht und habe Snooze gedrückt.

Lösung: Einmal geben Banken keinen Kredit, Versicherungen werden zu Ur- Wäldern für den Meschen Betreten verboten! Pharma, lateinische, Schreibweise Fama, zu Deutsch „das Gerücht, die Geschichte“, der gesamten Pharmaindustrie. Sie selbst wird zur Geschichte über schmutzige Gerüchte.

Gibt es wirklich einen Gott, der uns das Frische und ganz Gesunde serviert und wir lehnen es nur ab? Nein, in allen Entscheidungen unseres Lebens sollen wir uns frei entscheiden können für ein Dienen, welches ein jeder in der Natur als notwendig und segensreich erkennen kann. Ich will das Edelste und Beste, also ist es Ausdruck meiner Liebe, dieses auch anderen zu wünschen und zu geben. Das Leben ist eine seelische Prüfung mit einem Anfang und einem Ende, Wiedergeburt in das Erdenkleid und mit Abgabe des Erdenkleides Rückgang in den Himmel. Die Erde und unser Erdenkleid sind grob, unsere Seele und Geistteil sind feinstofflich und können sich durch Gedanken und Gefühle zeitweise von der Erdenschwere ablösen sowie der Tod die Trennung von Körper und Seele ist. Da Geburt göttlich ist, Gott ins Leben führt, darf Gott allein die Trennung von Seele und Körper herbeiführen.
Es ist Sein Leben, das wir unser Leben nennen, und wir können es weder erzeugen (durch Koitus), denn kein Mensch hat jemals Leben selbst gezeugt, sondern das Leben ist rein göttlich und geistig, davon der Mench nichts versteht. Das Ende steht als Regisseur allein dem göttlichen Leben zu, welches aber die Liebe und Barmherzigkeit kennt und als Heiliger Vater eines jeden Menschkindes spricht und angesprochen werden möchte.

Ehe ist die partnerschaftliche Einrichtung, um gegenseitig eine lebenslang Verantwortung füreinander zu tragen. Also sind wir auch mit der Erde verheiratet, da wir wissen, dass gestern Menchen lebten und morgen ebenso geboren werden. Stell Dir vor wie sauer Deine Frau Erdenglobe ist, die die Kinder von morgen aufnehmen (gebären und nähren) will, aber krank und unbewohnbar wurde. Wie hast Du sie belogen und betrogen?

Appraising the “entourage effect”: Antitumor action of a pure cannabinoid versus a botanical drug preparation in preclinical models of breast cancer

Abstract

Breast cancer is the second leading cause of death among women. Although early diagnosis and development of new treatments have improved their prognosis, many patients present innate or acquired resistance to current therapies. New therapeutic approaches are therefore warranted for the management of this disease. Extensive preclinical research has demonstrated that cannabinoids, the active ingredients of Cannabis sativa, trigger antitumor responses in different models of cancer. Most of these studies have been conducted with pure compounds, mainly Δ9-tetrahydrocannabinol (THC). The cannabisplant, however, produces hundreds of other compounds with their own therapeutic potential and the capability to induce synergic responses when combined, the so-called “entourage effect”. Here, we compared the antitumor efficacy of pure THC with that of a botanical drug preparation (BDP). The BDP was more potent than pure THC in producing antitumor responses in cell culture and animal models of ER+/PR+, HER2+ and triple-negative breast cancer. This increased potency was not due to the presence of the 5 most abundant terpenes in the preparation. While pure THC acted by activating cannabinoid CB2 receptors and generating reactive oxygen species, the BDP modulated different targets and mechanisms of action. The combination of cannabinoids with estrogen receptor- or HER2-targeted therapies (tamoxifen and lapatinib, respectively) or with cisplatin, produced additive antiproliferative responses in cell cultures. Combinations of these treatments in vivo showed no interactions, either positive or negative. Together, our results suggest that standardized cannabis drug preparations, rather than pure cannabinoids, could be considered as part of the therapeutic armamentarium to manage breast cancer.

Information from the following Source Url

https://www.sciencedirect.com/science/journal/00062952

Hanf als Medizin

ist eine Werbung für den Gebrauch der z.Z. noch verbotenen Pflanze bzw. deren medizinisch hochwirksamen Blüten, lateinischen Cannabis Flos.
Verboten wurde Hanf nicht aus gesundheitlichen Gründen. Hanf wurde nach tausenden von Jahren als Medikament aus der Natur nicht auf einmal untauglich. Nein, das Problem mit Hanf besteht bis heute mit der Industrie. Für die Pharmaindustrie ist Cannabis ein mächtiges Medikament aus der Natur, mit der die Industrie schlecht arbeiten und Profit erzielen kann. Um als Industriebetrieb Gewinne machen zu können, muss der Staat Sicherheiten wie z.B. Lizenzen an Betriebe vergeben, damit diese bereit sind, zu investieren und Steuern zu zahlen. Hanf wächst natürlich im Erdboden und koexistierte von Anfang an auf der Erde mit dem Menschen. Profite aus Lizenzrechten sind der einzige Grund dafür, dass z.B. die Firma BAYER (Chemie) aus der Weidenbaumrinde den Wirkstoff von Asperin gewinnt, obwohl das BaYER Fertigprodukt mit dem Namen „Asperin“ schädlicher wirkt auf den menschlichen Organismus als z.B. ein Tee aus Weidenrinde, der aber die Wirkung wie Asperin hat. Unser kultureller Luxus ist auf der Ausbeutung der Erde begündet. Und wir wissen, dass die Industrie Naturstoffe aus der Erde nimmt und diese so verändert, dass wir und unsere Umwelt krank werden.

Der Mensch scheitert bis heute bei dem Versuch, das Leben nachzubilden, ist also nicht selbst ein Schöpfer wie die durch und durch belebte Natur. Die intelligentesten Menschen dieser Erde waren und sind noch immer sehr gottgläubig und ihre Botschaft an uns ist, „Wir sind alle Töchter und Söhne eines geistigen Schöpfervaters, der uns über alles liebt und für uns sorgt. Kein Mensch hat jemals selbst Leben geschaffen oder könnte dies wie ein wahrer Schöpfer erklären. Lügen tut der Mensch hingegen lebenslänglich, und wenn er sich der Wahrheit verpflichtet fühlt, dann gibt er offen zu, ein Fantast und Spinner zu sein. Und lacht dabei.“

Um sich der Natur, ihren Geheimnissen, ihrer Medizin hinzugeben – wie es beim Liebesspiel passiert -, bedarf es eines Vertrauens in die eigene Natur und die unserer Gegenübers. Im Falle des weltweiten Verbotes von Hanf (Cannabis) wurde zunächst von der Industrielobby Geld in Lügen und deren Verbreitung investiert, um dann mit falschen Gutachten – von den Leuten die vorher ihre Doktorarbeiten fälschten – politisch Gesetze so zu ändern, dass Natürliches gegen Künstliches, Gutes durch Schlechtes, das Wahre gegen die Lüge, Natur gegen menschlichen Hochmut ersetzt werden konnte.

Doch wir alle haben die Gelegenheit im Leben Wahres und Gutes zu erkennen, wir alle tragen ein Gewissen in uns und sind zu Mitgefühl fähig, weshalb wir gemeinsam die Verantwortung für die Erde und alles Leben auf ihr gemeinsam tragen. Unsere Freude wandelt sich zu Leid im Laufe eines Menschlebens und NICHT UMGEKEHRT, was aber allein wünschenwert wäre. Da haben wir wohl immer wieder etwas falsch verstanden, wenn ein jeder von uns erst in die Höhe fliegen muss, um dann abzustürzen. Die Abrechnung eines Menschenleben kommt wie immer ganz zuletzt. Oft leben die jungen Menschen gesund und ausgelassen und die alten Menschen krank und bescheiden auf Erden, was unseren Hochmut aufzeigt und wohin er führt. Sich und die Erde gesund halten ist aber eine freundschaftliche Beziehung, die wir uns gar nicht verdienen. Die indianischen Konzepte, mit der Natur zu leben, interessieren uns scheinbar nicht. Wir reden als Menschheit schön über unser Leben, können die Erdzerstörung aber nicht aufhalten. Um das Leben eines jeden Menschen erfolgreich zu gestalten, bedarf es eines familiären Zusammenhaltes, also des angestrebten Friedens in der oft hitzigen und notwendigen zwischenmenschlichen Auseinandersetzung. Frieden aber ist nur durch eine ausgeglichene, auf Auseinandersetzung und Erkenntnisprozesse ausgerichtete Gesellschaft möglich. Irrtum und Lügen müssten von jedem Individuum gemieden werden, um diesen gesellschaftlichen Fortschritt sicher erzielen zu können. Denn natürlich sind wir alle geistig, seelisch und körperlich miteinander verbunden, was wir mangels Verantwortungsbewußtsein ignorieren, aber auch um trotzdem irgendwie weitermachen zu können. Wir bestätigen uns fälschlicherweise, wir stünden gegeneinander, aber nur weil wir uns selbst und unser Gegenüber nicht richtig verstehen, aufgrund des Mangels an Vertrauen. Der Vertrauensmangel betrifft aber immer uns selbst als Mangel an Selbstvertrauen, denn Widersprüche schwächen uns. Wer nämlich selbstvertraut vertraut automatisch Seinem Gegenüber mehr, denn Vertrauen bezieht sich ursprünglich auf Lebensgrundlagen wie Essen und Sex. Wir sind im Supermakt beim Kauf in Plastikfolie verpackter Industrienahrung auf Vertrauen angewiesen. Aber unser Vertrauen begründet sich nicht auf unsere natürlichen Sinne, die uns vermitteln ob und wie gut eine Nahrung für uns ist. Diese natürlichen Sinne sind aufgrund der Industrienahrung sowieso relativ untauglich. Ohne unsere Sinne sind wir auf unseren Vertand angewiesen. Unser Verstand ist der Teil, der gegen Gefühle verliert. Leider ist Nahrung, Liebe und alles, was Spaß bringt im Leben eine sinnliche Erfahrung.

Meine Vorfahren hätten vielleicht lieber im Wald verhungern oder als Nahrung von Tieren dienen sollen als stinkende Städte, die Quellen aller Krankheiten und Lügen, zu errichten. Städte sind Monster der zu Monstern gewordenen Menschen, die sich nicht als Kinder eines Schöpfers sehen, sondern selbst als Schöpfer und Götter.

Die Chemie- und Pharmaindustrie investiert das meiste Kapital in Massenproduktion. Von vornherein haben die Hersteller dieser Produkte keinen Auftrag, sondern nur die Absicht, sich durch Umwandlung von Naturprodukten selbst zu bereichern. Obwohl kein Pharmakomedikament an die vielfältigen und breitbandigen Wirkungen naturgewachsener Mittel (wie z.B. Hanfblüten) heranreicht, beherrschen Extrakte und künstlich geschaffene Wirkstoffe diese Gesundheits- und Nahrungsmittelindustrie. Jegliche menschliche Störung und Krankheit kommt von falschen bzw. schädlichen Gedanken und Taten. Die Natur, Pflanzen, Tiere und Menschen verbessern zu wollen durch extra erfundene Mittel ist sehr hochmütig in Anbetracht einer PERFEKTEN NATUR, aus der der Mensch sich erst entwickelte. Ich lebe einige Jahrzehnte mit der Erkenntnis der Selbstzerstörung der Erde durch den Menschen. Viele werden dieses Schicksal noch mit mir teilen.

Solange wir täglich Gesundes aus der Natur nehmen und Giftiges in die Natur zurückgeben, nur um uns zu bereichern, tragen wir nicht die Verantwortung, die ein Schöpfervater von Seinen Kindern erwarten muss. „Meine Kinder, Ihr werdet nichts außer Liebe von der Erde mitnehmen können in mein geistiges Reich. Denn kein Engel in meinem Himmel weiß mit irdischen Gütern etwas anzufangen, und andererseits ist alles Leben auch auf Erden geistigen Ursprungs.“ Vielmehr versteht ein freudiges Herz nichts von Geld, weil Geld ein Symbol für etwas Unbestimmtes ist, während Freude mit angenehmen Gedanken verbunden ist. Irdische Freude kommt vom Himmel, also spürbar von Herzen. Geld kommt vom Glauben, dass Scheine und Münzen auch später noch einen Wert haben. Unsere erdgewachsene Nahrung aus der Natur verbindet uns mit unserer eigenen Natur aus dem Geist des Schöpfers, der auch den Menschen schuf. Unsere künstlich erzeugte Nahrung verändert unsere eigene Natur und unser Denken. Der Glaube aus unserer Vorstellung ist die Leistung, die wir Vertrauen nennen. Vertrauen aber ist ein natürlicher Prozess, um sich anzunähern und friedlich begegnen zu können, während sich ängstigen oft zu Unruhe und kriegerischen Handlungen führt. Natürliche Nahrungsmittel können wir mit unseren natürlichen Sinnen prüfen, ob diese gut und gesund für uns sind. Unsere natürlichen Sinne sind perfekt auf Natürliches abgestimmt. Betrug und Lüge mit Nahrungsmitteln basiert auf industrieller Nahrungsmittelproduktion. Bei jedem Produktionsschritt in der Nahrungsmittelindustrie gehen Vitamine und Wirkstoffe aus der natürlichen Nahrung verloren. Erntefrisches Gemüse und Obst hingegen ist noch gesund wie „natürliches Medikament“.

Genmanipulierter (GM) Mais von Monsanto

ist ein Beispiel für Investitionen, die uns noch lange erhalten bleiben werden.

Tres chique wie die CIOs sich und uns erklären, warum wir Genmanipulation brauchen und wofür. Also, wegen Überbevölkerung und Lösung der Ernährungsprobleme auf der Erde. Und unvergleichlich effizienter könne nun direkt in den Pflanzen durch Gentechnik verändert werden, was vorher viele Jahre dauerte, um eine bestimmte Pflanzeneigenschaft zu züchten. Widerstandsfähiger, ertragreicher, vitaminreicher, köstlicher sollen die Pflanzen angeblich werden.

Sie, die Menschen, die GMO betreiben, wissen bestimmt nicht, was sie tun! Denn Menschen und Tiere werden aufgrund dieser Genveränderungen unsagbar leiden müssen.

Als Johann Gregor Mendel (1822–1884), „Vater“ unserer modernen Vererbungslehre mit der Pflanzengenetik spielte und den die Eigenschaften der Pflanzen manipulierte, war die Ehre der Pflanze, des natürlichen Lebewesens, noch hergestellt. Denn Gregor Mendel verschaffte den Wesen regelmässig Sex. Ob und wie die Pflanzen sich aber tatsächlich vermehrten, dass war deren urschöpferischer Spaß. Gregor musste menschlich Absagen seiner (Pisum sativum) Pflanze hinnehmen. Manche Vereinigungen (Bestäubungen) ergaben geplante, schöne und andere ungewollte, hässliche Generationen.

Natürliche Vermehrungsarten in der Natur folgen in ihrem Ablauf eher der Annäherung von Frau und Mann, der Anbahnung einer Ehe als einer gewaltreichen Vergewaltigung wie dem Eingriff in das Genmaterial bei Genmanipulation. Denn Partner spüren, riechen, fühlen sich, sie sprechen und verhandeln miteinander. Und es gibt dabei auch Ablehnung, Verletzung und Tod. Der Mensch, der Genmanipulation anwendet, denkt „Hmm, das wäre doch witzig, wenn …, also versuche ich es mal.“

Nun, wenn dieser hoffnungslos Studierte gar kein Recht dazu hat. Dann vergewaltigt dieser Mensch ein Wesen, hier eine Pflanze. Die hält still. Bis ein Mensch an dem Gift der Pflanze stirbt und andere Menschen können dies bezeugen. So geschehen vor kurzem in Mexiko, eine Ärztegruppe bezeugt den ersten GMO-Toten. Menschen sterben heute offiziell an Genmanipulation.

Betrifft mich aber nicht … ist ein Denkfehler.

Was wir noch nicht jeden Tag hören, aber das kommt leider mit Sicherheit, da muss ich Dich warnen! Die GMOs, Giftpflanzen und giftige Tiere sind vom Menschen durch GM herbeigerufen worden. Und diese aggressiven, kranken Wesen vermehren sich unkontrolliert vor unserer Haus-Tür. Zu keiner Zeit hat der Mensch die Natur, das Leben, beherrscht. Umgekehrt aber kann Deinen Leben kurz einmal beendet sein. Und es bedarf nur eines einzigen, mikroskopisch kleinen Samens, einer Biene, des Windes, der die vergiftete Saat wieder ein Stück weiter zu Dir, den Deinen, trägt.

Wenn wir gewahr werden, das viele Krankheiten aus dem Verzehr von GMO entstehen, sind diese ubiquitär. Einst war unserer Nahrung unserer Garant für Gesundheit. Heute ist Non-GMO ein Zeichen auf Deiner Nahrungsmittelverpackung eine nur beruhigende Lüge, denn DU, WIR ALLE werden belogen. Schlussendlich spielt es keine Rolle mehr, ob ein GM/GMO mehr oder weniger als Nahrung zugelassen wird, wenn diese sprichwörtlich in der Luft, im Wasser und in der Erde stecken und NON GMO infezieren. Eventuell ist es da ehrenvoller, sich auf einen natürlichen Tod durch ein natürliches Leben vorzubereiten, da jegliche Versuche des Menschen, nicht sich, sondern die Natur durch künstliche Veränderung anzupassen, gescheitert sind. Es gibt soviel zu tun, warum die Erde zerstören, bei dem Versuch Gottesschöpfung zu verbessern?

Bayer Chemie hat ja vor kurzem Monsanto, den wohl größten GMO-Sünder, gekauft. Liebe Frauen und Kinder, GMO ist gewaltsames Eindringen, Vergewaltigung! Warum weint, tobt und schreit ihr nicht? Weil dieser Tod schleichend kommt. Wieviele Eurer Verwandten und Freunde müßt Ihr krank und leiden sehen, damit ihr begreift wie ernst Unsere Eigene Lage ist? Hier wird die Natur nicht mehr gefragt, der Natur wird – jedoch nicht von Gott, sondern von hochmütigen Menschen – befohlen. Und diese Natur dient dem Menschen. Und wenn wir einen gerechten Gott haben? Nur, die Menschen (Seine Kinder) dienen sich nicht gegenseitig, sondern egoistisch jeder einzelne nur sich selbst und seinen Leuten. Geistvaters Kinder? Denn die Lüge, die Verwirrung, das Hadern ist raus. Doch höre mir gut zu, ruhig und besonnen ist die Natur, der Gott in Dir, Schwester, Bruder, Kind der Erde, Kind des Geistvaters im Himmel! Erinnere: Gott ist ewig weiser Geist. Sein Geist ist Dein individuelles, unsterbliches Leben und weil Du durch lebensfeindliche Gedanken vom Leben getrennt wurdest, ist der geistige Rückweg zum Geistvater zurück wieder beglückend und befreiend. Du bist, was Du denkst und ißt, wobei ein Geistwesen sich von Gedanken und Gefühlen ernährt. Dabei ist der höchste Geist das Licht, welches anderen scheint und ihnen als Seelenwärme fühlbar wird und ihre Gedanken formt. Du bist unsterblich, eingeboren in den Bauch Deiner Mutter Erde, von der wir alle leben bis zur Rückkehr in Gottes geistiges Reich. Einst wird unsere Sicht klarer sein und wir sehen unserer früheren Fehler gütig vom Himmel eines erhobenen Bewusstseins aus. Die Liebe ist das universale Konzept, welches die Weisheit des Himmelsreiches auf die Erde holt, wenn immer das Konzept Anwendung findet.

Wenn der erste Bayer-Monsanto-Mitarbeiter Blut spuckt und seinen Arbeitgeber verklagen will, weil der ihm mittags immer seine Lieblingsspeise aus GMO-Food servierte, denkt endlich an Euch Selbst, spielt Infected Mushrooms U R So Fucked – https://youtu.be/b8Fad9yJN_o

Schockierende Wahrheit …

eben, wenn Mann (oder Freundin) blöde machen, was Vater Staat sagt! Denn mit Hanf geht ein jegliches Krebsgeschwür per Befehl gehorsam in den Tod und das Blut nicht nur vermehrt in den Kopf sowie unsere verkümmerte Imaginationskraft einer Stärkung entgegen, sondern in ernste Liebe für das Leben über, also ade Potenzprobleme! Erst glühen die Liebesaugen, dann grüßen Stiergonaden und wenn es passt, gibt es DAS WUNDR DER LIEBE bis zum Abwinken!

Als großer Dummer dachte ich sterben sei schlimm. Schlimmer noch, JESUS sei ärmlich und schändlich gestorben. Sterben ist aber seelisch. Auf der Erde zu inkarnieren als einfacher Mensch dürfte für einen Gott eine unsagbare, äußerst schmachvolle Strafe sein, weiß dieser doch, dass er alles an Himmlischer Macht zurücklassen musste, zunächst ohne ziehende Kraft des Glaubens gedacht. Die Seele trennt sich oft durch lebhafte Vorstellung (evtl. Erinnerungen) vom Irdischen. Das ist oft eine beglückende Befreiung für einen Menschen, der im Licht seine Wohnung nahm. JESUS ist Die LIEBE und LICHT auf Erden. Erdenschwere ist leidvoll und erdrückend, nicht zuletzt weil wir uns von Unrecht und Unrat umgeben fühlen; entfernt vom Urlicht, weil der VATER aus Leidenschaft zu Seinem KIND, Dir mein Gegenüber, das Tuch des Vergessens über Deine Vergangenheit gelegt hat [… so heißt es in der christlichen Mythologie]. Dunkel ist Unglaube, weil der Mensch andererseits nicht lichtvoll blickt, was wir alle verlernen können, Naturwesen besitzen diese Gabe natürlich und instinkvoll wie ein technisches Gerät manche für das menschliche Auge unsichtbare Strahlen verstärken und sichtbar machen können, beschirrmt sie eine Gabe, das Licht auf weiteren Ebenen als der Mensch wahrzunehmen. Lichtvoll ist Hoffen und Glauben an unser Licht und das Licht unseres Gegenübers. Dieses gedankliche Ziehen ist Liebetat, da die Liebe als Grundfunktion Das-Sich-Verschenken hat – wie uns die Natur zu jederzeit lehren kann. Liebe verbindet sich sogar als Erste NATUR GOTTES.

JESUS, Sohn GOTTES, ist Die LIEBE – geistig wie SEIN HIMMELSVATER.

„A“ wie englisch ANGEL(IKA)

A wie Ahhh wie AUAHH wie AUSNAHME wie SCHÖNE BETÄUBUNG oder ein Lächeln!
A wie Ahhh wie AUAHH wie AUSNAHME wie SCHÖNE BETÄUBUNG oder ein Lächeln!

Große Begeisterung und Freude Endlich! Nach vier Wochen post OP (04.12.18) das Ausnahme „A“ auf meiner ärztlichen Verordnung von BTM für noch mehr des Guten. Und Freunde, mein Stöhnen hat doch gefallen, gebt es zu! Kleiner Wehrmutstropfen, nach WHO soll ich zusätzlich mit alternativen Analgetika u.a. mit (BTM, Opiat) Oxicodon versorgt werden.

Die Apotheke muss erst den Boden fegen, um mir auch den letzten Krümmel an Hanf Bestand geben zu können.

Derweil raucht die Cannabisagentur sich anscheined seit zwei Jahren nach Inkraftreten des CannG ganz in Ruhe durch alle Cannabisproben hindurch. Wir verstehen, die Bundesopiumstelle [BOOPST] hat leidenschaftlich zuvor alle Anträge auf Genehmigung des Genusses einer draußen im Garten wachsenden Pflanze abgelehnt. 2017 haben die Menschen in der Behörde ihre Arbeit verloren, denn Ärzte durften frei den Genuß des Unkrautes im Garten verschreiben, ohne weitere Ablehnungen der BOOPS zu benötigen. Aber umbenannt in Cannabisagentur lehnt die gleiche Behörde wieder leidenschaftlich ab, was an z.B. Anbau Anträgen zur Entscheidung ankommt.

Ich bin leider zu doof um zu kapieren, dass ein Unkraut verboten werden kann und darf, welches dem Menschen hilft, friedlich zusammenzuleben. Wir haben einen ganzen Planeten vergiftet und ändern wenig daran, dass unsere Schicksal der Selbstzerstörung sich ändert.

Also, sollte ich Euch wieder Schmerzen zufügen, denkt an das Opium im Mohn auf der Wiese vor der heimischen Tür und fühlt Euch betörend, nicht einfach nur betört!-)) Dem Physiotherapeuten werde ich so versorgt nun weniger wahrscheinlich den sofortigen und schrecklichsten Tod wünschen. Die Hölle fragt warum. Und vermisst mein altes wütendes ich.

Grüß Euch, Engel! Eines Eurer Gebete hat es bis in den BTM Himmel geschafft, wo Gott rechtzeitig einen seiner verschlafenen Engel wecken konnte. Einen, der gleich alles weiß, was Dir nicht einfällen würde, auch wenn Dein Leben davon abhinge. Wenn dieser Engel nur nicht immer selber einschlafen würde, weil ich so unvergleichlich abwechslungs-, erfindungsreich, aufregend und attraktiv nur wirke auf mich und leider nicht auf den weisen Engel mit ernstem Auftrag, mich zu bessern! Bei seinem Witz wirkt der Engel oft sehr ernst. Und trotz seiner Geduld und Liebe zu mir, muss ich manchmal sehr über meine Dummheit ärgern, dies konnte Er mir nicht ganz nehmen, denn nur so lerne ich aus Fehlern.

„Wach auf!“ Entweder hast Du gerade kein frisches Äußeres und kein Bewußtsein – weil Du schläfst – sabberst auch gerade mit offenem Mund – oder Deine Meinung wurde soeben kritisiert von einem „ganz Erweckten“. Sofort dachtest Du nicht an Dich, sondern selbstlos und mit Hochachtung an Deinen Bruder. Das bin ich nämlich in voller Pracht, ICH, Dein größtes Glück!

Ich würde mich selbst lieber schlafen lassen, aber ich bin froh von so ehrgeizigen Menschen geweckt zu werden. Selbstlos dienen als Lehrkörper des Lebens, ihrem demokratisch gewählten Hochmütigen und Trottel. So, ich finde, jetzt könnt mir das große Glück gönnen und einsehen, dass ich erweckt bin und ihr die Schnarchnasen!

Murder on Cancer! Mord an Krebs!

https://youtu.be/I8MuSCn7S6U

Natürliches Cannabis mit Tetrahydrocannabinol (THC) und allen anderen natürlichen Wirkstoffen wie Terpenen sowie anderen Cannabinoiden kann so gut wie alle Zivilsationskrankheiten helfen zu heilen inklusive Krebs. Cannabis wirkt dabei immer wie eine Polizei im Körper, räumt auf, was im Falle des erzwungenen Zelltodes der Krebszellen eine wunderbar anstrengende Arbeit ist. Also, calm down and relax mit Cannabis, wenn Du krank bist.
Etwas wissenschaftlicher nach Studienergebnissen ausgerichtet ist diese neue Artikel über Cannabis als Medizin gegen Karzinome von CannaMedical und Leafly.de

Bete für Deine Nächsten mit liebe- und lichtvollen Gedanken zu unser aller Wohl! Als Hanf immer einmal für einige Jahre verboten war, haben Deine Vorfahren sich den Arztbesuch trotzdem gespart (Beruhige Dich, das ist gut manchmal!) und auf Gott gehört (Personalunion von Arzt und Gott möglich!) und vertraut – einfach ein Stück Spacecake gegessen oder/und einen Joint geraucht, Sonst wärst Du doch gar nicht erst gezeugt worden im Liebesrausch, Du Wunschkind! Oder der schlimmste aller Krebs-Sorten, die Einsamkeit, hätte Deine Familie vorger weggerafft wie die Sonne und das Holz den Wassertropfen. Mammi und Papi hätten sich nie gefunden, ohne an etwas ekliges wie Sex miteinander zu denken! Aber schön, dass die beiden Süßen doch gefickt haben und Du nun in Gedanken in meine heißen, stinkigen, schweißnassen Taschen gegriffen hast. Ist nur Schweiß! Ja, stinkt! Atme bitte zur anderen Seite aus, mir ist etwas Übel vom eigenen.
Wenn Du nun noch im Lichte erkennst, dass der viele Stress nur einen wirklichen Gegner hat – Entspannung von Körper, Seele und Geist -, ja, dann wirst Du Wohl oder Übel mit dem Strom gehen müssen und Cannabis eine Chance geben als Genussmittel für die Geistige Gesellschaft um Dich (und mich) herum, falls Du eine außergewöhnliche Promblemlösung brauchst. Vorher bitte Deinen Arzt oder Apotheker darüber zu Rate ziehen. Die verstehen sich auf Kiffen – vom Studium, oder die kiffen immer noch zusammen, oder nicht mehr … wichtig ist, systematisch sollen diese Jungs und Mädels Dich beraten!  Vielleicht haben die ja gerade in ihrer Praxis ein Probier-Hanf-Stück. So wie die Frau Antje aus Holland beim Laden um die Ecke. Wenn Du nicht frgast, erfährst Du von solchen GRÜNEN Aktionen nie etwas! Psst, sonst, wenn ängstlich zu kreischig wird, nimm auch das CBD zum Hanfgenuss dazu. Könnte Dein Arzt eventuell empfehlen. Dann … „ICH HABE DA SO DIVERSE PROBLEME UND DAS CANNABIS HILFT MIR DABEI – WOLLEN SIE ES MIR BITTE EINMAL VERSCHREIBEN?“ 

ABER, bevor ich abgemahnt werde, sei jeder Leser auch ernsthaft gewarnt vor CANNABIS! Denn Cannabis ist wie DAS SCHÖNSTE IM LEBEN für eine Zeit der Wirkung. Pures Gift, welches Dich täuscht wie ein Zuckerflash, Nikotinflash, Hand auf dem Schenkel und Hoppe, hoppe Reiter spielen etc.!!! Cannabis ist an sich weder spaßig, noch witzig! Es macht garantiert Kopfschmerzen auf die eine oder andere Art! Aber wenn mensch eine dringende Erholung von Stress braucht, weil er krankt an Seele und Körper, ist ein Joint in guter Gesellschaft – damit ist ein wirklicher Freundeskreis gemeint oder verantwortliche Nahestehende – eventuell eine Lösung. Weil die Seele gelöst wird und der Körper ebenfalls eine Kurbehandlung erhält. In jedem Fall ist Cannabis eine Medizin mit Nebenwirkungen! Durch die Hochstimmung (Euphorie) durch übermässigen Hanfgenuß in einer teilweise unerfahrenen, unreifen und verständnislosen Gesellschaft kann eine aggressive Stimmung herrschen und die Heilwirkung sich umkehren zu gefährlichen Spinnereien mit ernsten Folgen für Leib und Seele! Stimmungen und damit die Handlungen von Menschengruppen können sehr schnell kippen, gerade wenn deren Bewusstsein durch Drogen wie Alkohol, aber auch Cannabis (Hanf, Marihuana) oder andere Partydrogen wie Kokain (Koks) etc. verändert ist. Bedenke, Drogen stellen Dich ein, etwas in Dir zu fördern. Beispielsweise kann ein Übel leicht von Cannabis verstärkt oder erstmals entfesselt werden. Viele Stoffe regen in uns Abläufe an. Dazu sind diese (von Gott) geschaffen worden.
Wenn der Menschen problembeladen ist, kann Hanf helfen, aber jede gute Medizin verstärkt im Körper und in der Seele; das wollen wir aber medizinisch-therapeutisch NICHT für die problematischen Folgen unserer Störung, da unsere Seele eine liebevolle Szene zur Lösung und dann zur Festigung eine familiäre Basis benötigt. Bei der Cannabisbehandlung muss also ein Stoß in die richtige, therapeutisch tragende Richtung erfolgen, damit die verstärkende Wirkung nicht das Übel nur verstärkt, sondern das Übel sich zeige und heraustreten kann. Da Cannabis an sich nur positiv auf die Seele wirkt, sind es Gegenreaktionen, Zweifel, gelöste Schmerzen und eine Menge Ängste, die austreten können.  Freunde und das gestärkte Selbst müssen dann den durch Cannabis-Medizin gefallenen Seelenteil auffangen und stützen. Also, verständnisvolle Freunde muss ein Kiffer entweder haben oder damit sofort finden, denn das Spiel des Lebens ist ein Per-Anhalter-fahren oder in-Gesellschaft-gehen. Und der Grund ist einfach erklärt: Seelen erwärmen sich wie alles Physische in der Schöpfung durch Reibung aneinander. Eine kalte Seele nimmt sich ihrer Bestimmung nach aus ihrem Körperkleid Wärmeenergie. Umgekehrt ist die hitzige Dusche der Seele Seufzer. Das nennen wir letztendlich Krankheit, wenn der Körper leer ist, und die Seele hätte gern noch einen Schluck vom guten Gift des Erdenlebens. Der Arzt ‚Liebe‘ kann diese Erkältung heilen. Und Cannabis ist die Sprechstundenhilfe der Arztpraxis ‚Liebe‘.

Wegen Humerusfraktur

bin ich für alle meine „Freunde“ ein Schulterklopfen wert geworden.

Meine Mutter hat es gleich nach der OP gemacht, und trotz meines Jammerns auch ständig wiederholt. Auch mein verständnisvoller Vater tat es mit einer nachfolgenden Beschwichtigung.

Das Angenehme daran, mein Physiotherapeut kommt mir viel sympathischer vor. Nur als meiner selbst krank wurde und der Ersatztherapeut mir das „Reißen“ für erweiterten Bewegungsspielraum zeigte, und ich mich an einen Griff an die Stromleitung erinnert fühlte, sah ich alles an mir vorübergehen, was nach dem Unfall und der OP meine Narbe berührt hatte … mit Liebe … gerissen … für meine baldige Heilung vom Alptraum befreit, mich könnte nichts und niemand mehr ohne Schmerzen im Leben berühren.

Ich hatte mich geirrt, das Narbenklopfen hat später mein Physiotherpeut tiefenwirksam weitergeführt, entlang des rosa gestreiften Einschubes für Metallplatte und Nägel. Die Süße im Raucherpavillion der Klinik hat dreimal soviel Edelmetall eingebaut bekommen, aber dafür hatte der gegnerische Mercedes auch einen Totalschaden. Und sie hat sich genauso wie ich noch die lustige Freundin Mary-Jane zum Rollstuhlschieben und Trost durch den Regen in den Raucher-Pavillion eingeladen.

Jeder, der Mary mag, lachte mit ihr an diesem Abend, und die Zweifler hatten zu Schmunzeln, weil neben dem süßen Engel noch ein reizender Dämon auffällig war. Und so ergaben sich aus dem Humor der chirurgischen Hohetaten der Dr. Schnibblers noch himmlische Begebenheiten zwischen Wind und Wetter um Ohren und Nase, dem Schicksal und dem ubiqueren Nebel im Kopf. Unsere ständigen Kopfwehen, diese obligatorische Flatolenz, ist eine verbindende Einrichtung und ein Gesetz, nachdem wir seelisch reagieren, also zwanghaft handeln müssen. Was der Mensch nach außen dringen läßt, ist sehr individuell und situativ.

Wenn GOTT, unser VATER, mit uns, Seinen Kindern und Geschöpfen, immerzu spricht, Himmelssprache das Gefühl ist, Seelensprache, ist SEIN WORT unser Leben.

Wenn ein Wort für Dich perfekten Sinn macht, dann bist Du gerade körperlich aufnahmefähig, seelisch in Stimmung und geistig hingeführt, damit Harmonie Dich verwöhne, die sich aus der Tat eines (oder mehrerer) Engels ergab, der die Schönheit der Schöpfung unseres Heiligen Vaters in den Staub dieser Erde brachte. FUNKE, FEUER DER LIEBE.

Nahrungsergänzungsmittel

sind zu unterscheiden in die, die unsere kranke Gesellschaft (für Gesundheit und Ernährung) empfiehlt und jene, die unsere Vorfahren tatsächlich gesund erhalten haben. Nun, ich liebe ja meine Frau, aber ich empfehle ihre Wirkung auf meine Gesundheit nicht jedermann oder -frau. Pflanzen und Tiere, auch die primitiven Spezies, sind hochgradig anpassungsfähig, wenn es um ihr Überleben geht. Und da der Mensch „Allesfresser“ ist, merkt er – wenn die Show nur gut genug ist – nicht, dass er gerade betrogen wird. Das ist ärgerlich für „Du isst, was Du bist!“ den Menschen, denn jede Nahrung bestimmt unser Bewusstsein. So ein Lebewesen nimmt sich Energie für sein Leben aus Körper, Seele und Geist, also ernährt sich das Wesen aus diesen drei Bereichen. Möglicherweise hast Du Dich wie ich gefragt, warum Du so auf die Verpackung Deiner Nahrung achtest. Deine Seele, der emotionale Teil Deiner Selbst und unserem rein logisch denkenden Teil gegenüber gestellt, sucht sich Farbe und Form und alles, was sie leckeres assoziieren und wahrnehmen kann, um sich selbst zu verwirklichen bzw. zu ihrer Ernährung. Und weil uns z.B. eingeredet wurde, dass das, was schmutzig aussiehst, auch so ist und wirkt, gewinnt die am schönsten modellierte Verpackung und tollsten Verspechnungen. Misstrauen gegen die menschliche Ehre, gegen Werbeversprechen sind ebenso aufzehrend und verunsichernd. Leider hat der Mensch schon die Lüge erfunden.

Nahrungsergänzungsmittel ziehen uns sehr leicht das Geld aus der Tasche, weil wir uns um uns kümmern und es uns wert sind. Trügerisch nur, wenn wir vor Seelennotstand auf jede Versprechung der Werbung reinfallen, denn wir sind meistens sehr hungrig in unserer Seele, von der wir herzlich wenig verstehen. Jedenfalls würden wir stets mehr wissen darüber.

Fermentierte Nahrungsmittel sind mit lebendigen Kulturen aus Bakterien und Pilzen entstanden. Und wenn diese Produkte aus Fermentation nicht sterilisiert werden z.B. oft in der Industrie z.B. Joghurt, Kombucha. Sauerkraut etc. durch Erhitzen oder Bestrahlen, dann enthalten diese nahezu alle Lebensstoffe (Vitamine etc.), die wir zu unserer Gesunderhaltung benötigen.

Stress ist die Programmierung, die wir alle loswerden müssen, da viele Missempfindungen und Krankheiten aus einem Mangel an Entspannung unserer Gefühle und Gedanken enstehen. Und weil Krankheiten als Folge des Mangels an Stress-abfallen- lassen-können entstehen und als Syndrom chronifizieren können, können wir uns erkrankt weniger auf unsere Nase für die richtige Nahrung verlassen. Was ist überhaupt die richtige Nahrung?

Eine eventuell faszinierende Komponente hat die Überlegung vieler Wissenschaftler, die sich mit dem Leben und Sterben beschäftigen: Nicht nur Geld kommt zu Geld, sondern Vermögen zu Vermögen, und das allgemein durch sozialen Kontakt wie ein Gesetz der Vererbung, dass wenn ich mich in Schöner Gesellschaft befinde, ich selbst heller strahle und schöner wirke. Nun, diese unumstößlichen Gesetzmäßigkeiten sind aber auch mit dem Phänomen verknüpft, dass sich Forscher immer wieder selbst in große Erklärungsnöte bringen, wenn sie z. B. erklären müssen, warum eine zeitlich und räumlich getrennte Gruppe von Lebewesen die Gefühle und Gedanken zu einer anderen Gruppe übertragen konnte, obwohl diese Phänome von PSI, Telepathie und Telekinese zu unser aller Leben gehören wie der Glaube, dass die Sonne auch morgen wieder aufgehen wird, soll und darf es sie nicht geben! Oder sie erhalten abstruse wissenschaftliche Namen, die sich keiner merken kann. Weil sie von einer industriellen, arbeitsteiligen und auf Konsum aus dem Supermarkt ausgerichteten Gesellschaft schlecht zu beherrschen sind. Der den Menschen seit Urzeiten begleitete Hanf wurde für das damals aufkommende Nylon verboten, ohne dem wir nicht so schnell alle möglichen Kunststoff- und Plastikprodukte in die Haushalte bekommen hätten. Die Plastikabfälle aus unseren Haushalten sammeln sich in den Weltmeeren schwimmend und richten Unheil an in Magen und Darm. Kein Produkt im Baumarkt kommt ohne Kunststoff heute aus, selbst Stein entält heute KUnststofffaser.

Unsere nicht mehr auf Familien und Traditionen, sondern Anonymität und Freiheit aufbauende Gesellschaft hat den Sinn für das Leben teilweise verloren. Der Kombuchapilz oder die Joghurtkultur, der Hefeteig wollen überleben und tun dies erfolgreich seit Menschengedenken wie die nahrreichen Meeresalgen Chlorella und Spirulina, weil uns ein Leben sichern, uch in schweren Zeiten mit Lebensstoffen versorgen. Wenn diese lebenspendenden Nahrungsbereiter für die Menschheit auf die Menschheit biologisch einwirken können, geben diese auch ihr Wesen – des Überlebenwollens und Überlebenkönnens weiter. Um das zu widerlegen oder zubestätigen suche ich noch ein junges und motiviertes Forscherteam, welches sich auf die Erkenntnisse des Japanischen Wisssenschaftlers Dr. Masaru Emotu über die Übertragung von Gefühlen und Gedanken auf Wasser und ihre Eiskristalle durch die Seele des Menschen stützt. Dr. Emotu benutzte Worte wie z.B. „Liebe“ und die Gedanken an diesen bestimmten Gedanken, um zuvor beobachtete und kategorisierte Strukturen des Wassers zu beobachten. Er entdeckte, das wir mit unserer Umwelt wie mit unserer Nahrung zwangsläufig interagieren. Gedanken und Gefühle verahndeln.

Da wir Selbst zu allen möglichen Gefühlen fähig sind und zu über 80 % aus Wasser bestehen, kann die Qualität unserer Nahrung für unseren Körper, unsere Seele und unseren Geist schlecht allein an Mineral- und/oder Vitamingehalten festgemacht werden, wenn wir feinstofflichere Energien wie Gefühle ebenso aufnehmen bzw. „essen“. Das tun wir aber! oder?

„Lebende oder lebendige Kulturen“, die in fermentierter Nahrung vorkommen, sind also wie das süße und nützliche Haustier ein Statussymbol für Wohlstand – nur eben zum Essen & Genießen. Während der Fermentation entstehen aus teilweise schädlichen Stoffen wie z.B. dem weißem Zucker frisch Vitamine. Wenn mensch sich wahre Liebe und Freundschaft nicht mit Geld kaufen kann, so erkennt mensch aber doch Alchemisten wie Hefe-, Joghurt-, Kombucha-Kulturen. Pflanzen- und Tierkadawer verlieren nach ihrer Schlachtung nur noch ihre Vitalstoffe an die Luft. Eventuell ist es schlauer, sich diese kleinen Helfer im Markt zu kaufen, die das frisch Geenrtete frisch aßen, um die leckeren Helfer dann frisch zu essen, wenn wir sie aus dem Kühlschrank nehmen?